• Markus Brier Golf
  • NÖSV Neulengbach Fußball
  • Corinna Kuhnle Wildwasserfahren
  • HYPO NÖ Handball
  • Andreas Vevera Tischtennis
  • SK Niederösterreich St. Pölten Fußball
  • SVS NÖ Tischtennis
  • D. & S. Schwaiger Beachvolleyball
  • U23 NÖ RadUnion Radfahren
  • Kilian Fischhuber Klettern
  • SOS Kinderdorf Damen Radteam Niederösterreich Radfahren
  • Christoph Soukup Mountainbike
  • Werner Schlager Tischtennis
  • Kathrin Zettel Ski Alpin
  • Benjamin Karl Snowboard
SV Neulengbach
BILD
Die eigentliche Erfolgsgeschichte des SV Neulengbach begann erst mit der Gründung der Frauenfußballsektion im Jahr 1996. Gleich in der ersten Saison 1996/97 übernahm der SV Neulengbach den Ligaplatz des Lokalkonkurrenten und nunmehrigen Kooperationspartners SV Altlengbach in der 2. Division Ost, der zweithöchsten Spielstufe im österreichischen Frauenfußball. In den Folgejahren wurde der SV Neulengbach die dominierende Mannschaft im österreichischen Frauenfußball.

Dies stellten die Niederösterreicherinnen mit dem Gewinn des ersten Meistertitels in der Saison 2002/03 in beeindruckender Weise zur Schau, indem sie die Meisterschaft ohne Punkteverlust und einem Gesamtscore von 120 geschossenen zu 5 erhaltenen Toren beendeten. Von 2003 bis 2007 feierte die Mannschaft aus dem Wienerwald fünf Meistertitel in Serie und gewannen ebenfalls fünfmal hintereinander den österreichischen Cupbewerb. Ebenso gewannen die Neulengbacherinnen 2003 und 2004 auch die Spiele um den Supercup. Auch 2005 war der SV Neulengbach klarer Favorit um den Titel, jedoch wurde der Supercup aufgrund von Terminproblemen nicht ausgespielt. Die Meisterschaft 2007 konnte mit 18 Siegen aus 18 Spielen und einem Torverhältnis von 154:14 (+140 Tore) abgeschlossen werden.

Neulengbach stellt derzeit 8 Nationalspielerinnen wobei die bekannteste, die Brasilianerin Rosana, mit dem brasilianischen Nationalteam bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen die Silbermedaille eroberte. In Brasilien wurde sie zur besten Spielerin des Olympischen Turniers gewählt. 2005 wurde Rosana als Spielerin des Jahres in Österreich ausgezeichnet. Sabine Brand wurde 2004 zur Krone-Fußballerin des Jahres gewählt.