• D. & S. Schwaiger Beachvolleyball
  • Andreas Vevera Tischtennis
  • HYPO NÖ Handball
  • Kilian Fischhuber Klettern
  • Christoph Soukup Mountainbike
  • SVS NÖ Tischtennis
  • U23 NÖ RadUnion Radfahren
  • Benjamin Karl Snowboard
  • SK Niederösterreich St. Pölten Fußball
  • Werner Schlager Tischtennis
  • Markus Brier Golf
  • Kathrin Zettel Ski Alpin
  • NÖSV Neulengbach Fußball
  • SOS Kinderdorf Damen Radteam Niederösterreich Radfahren
  • Corinna Kuhnle Wildwasserfahren
Einzigartiges SPORT.LAND.Niederösterreich
Das SPORT.LAND.Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren dank der großartigen Erfolge seiner SpitzensportlerInnen, aufgrund vieler hochkarätiger Sportveranstaltungen und seines vielseitigen Angebotes für den Breiten- und Gesundheitssport einen besonderen Platz erarbeitet.

Man bekennt sich in Niederösterreich zum Phänomen Sport in all seinen Facetten: zum Spitzen- und Leistungssport, besonders zur Förderung des Nachwuchs- und Vereinssports und zum Behindertensport. Traditionelle Sportarten haben genauso Platz wie moderne Trendsportarten, die vor allem die Kinder und Jugendlichen bewegen. Letztlich sollen alle davon profitieren – der Sport genauso wie das Land Niederösterreich und seine Menschen jeden Alters.

Der Sport hat im Land Niederösterreich breite gesellschaftspolitische Bedeutung durch seine Leistungen für die Gesundheit, Intergration, Wirtschaft und Tourismus und seine pädagogische Wirkung. Alles in allem viele positive und sinnvolle Ansatzpunkte für eine Förderung. Das SPORT.LAND.Niederösterreich ist sich dieser großen Bedeutung des Sports bewusst - für Menschen jeden Alters, speziell aber für die Jugend.

Dass das SPORT.LAND.Niederösterreich auf diesem Weg erfolgreich ist, zeigt schon die Tatsache, dass sich immer mehr Partner und große Wirtschaftsunternehmen mit diesem Weg identifizieren und mit Sportland Niederösterreich aktiv werden.
BILD
Sportlandesrätin Petra Bohuslav: „Spitzensport braucht Breitensport und umgekehrt. Mir ist es daher besonders wichtig, dass wir bei den Kindern und Jugendlichen die natürliche Freude an der Bewegung wecken und erhalten. Sie sollen wieder auf die Sportplätze und zu den Vereinen kommen, hier Spaß und Gemeinschaft finden. Sie können sie sich körperlich positiv entwickeln aber auch viel fürs Leben lernen: Teamgeist, Fairness und Zielstrebigkeit. Und einige werden auch besondere Talente entdecken und zum Spitzensport finden, wo sich der Erfolgskreis im SPORT.LAND.Niederösterreich wieder schließt.“