13x Gold für Österreich bei der 12. Eisstock WM

Eisstock WM in Amstetten und Winklarn ging zu Ende

Von 26. Februar bis 3. März stand in Amstetten und Winklarn mit der ersten Winter-Weltmeisterschaft in Niederösterreich ein weiteres Highlight des niederösterreichischen Sportveranstaltungskalenders auf dem Programm. Bei der 12. Eisstock-WM, bei der Friend- und Sportmanship die zentralen Botschaften waren, war Österreich die erfolgreichste Nation und konnte über insgesamt 13 Goldmedaillen jubeln.


Österreich bei Heim-WM erfolgreich

24 Nationen von allen fünf Kontinenten traten bei der Weltmeisterschaft sowie bei den vorangegangenen Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaften und Europameisterschaften an. Österreich zählte von Beginn an zu den Favoriten und konnte dieser Rolle mit 13 x Gold, 10 x Silber und 5 x Bronze auch gerecht werden. Im Medaillenspiegel folgt auf dem zweiten Platz Deutschland mit 11 x Gold, 10 x Silber und 6 x Bronze und dahinter Italien mit 1 x Gold, 5 x Silber und 8 x Bronze.


Niederösterreich jubelt über Gold

Auch die niederösterreichischen Eisstockschützen zeigten bei der Weltmeisterschaft auf. Markus Weichinger etwa holte sich mit dem Herren-Team beim Weitenwettbewerb die Goldmedaille. Alle Ergebnisse im Detail gibt es hier: http://www.icestock2018.at/


Reibungsloser Ablauf & Traum von Olympia

Amstetten und Winklarn wurden zu Eisstocksportzentren und setzten den Eisstocksport und seine Sportlerinnen und Sportler optimal in Szene. Die Organisatoren leisteten eine hervorragende Arbeit und sorgten für reibungslose und faire Wettkämpfe sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Der Erfolg der Eisstock-WM soll nun auch der nächste Schritt sein um Eisstockschießen als olympische Sportart zu qualifizieren. Dazu war auch eine Vertreterin des Internationalen olympischen Komitees im Mostviertel zu Gast.

Dass Niederösterreich eine Wintersport-Destination ist, zeigt auch der Ski-Weltcup der Damen am Semmering, der am 28. und 29. Dezember am Zauberberg stattfindet.