Das waren die Paralympischen Spiele 2018 in Pyeongchang

Drei Medaillen für Niederösterreich

Am Sonntag, den 18.03., gingen die Paralympischen Spiele in Pyeongchang zu Ende. Bei diesen konnte Österreich insgesamt sieben Medaillen holen. Drei Medaillen gehen dabei auf das Niederösterreichische Konto. Für Niederösterreich traten Claudia Lösch und Martin Würz bei Ski-Aplin und Patrick Mayrhofer beim Snowboard an.

Claudia Lösch ist wohl eine der erfolgreichsten paralympischen Sportlerinnen in Österreich. Auch bei den diesjährigen paralympischen Spielen zeigte sie eine eindrucksvolle Leistung. Im Super G der Alpin-Skifahrer holte sie Silber in der sitzenden Klasse. Im Riesentorlauf wiederum sicherte sie sich die Bronzemedaille.

Ein Sensationserfolg gelang dem Oberösterreicher Patrick Mayrhofer, der für den Niederösterreichischen Versehrtensportverband fährt. Im Banked Slalom holte er die Silbermedaille und somit die erste Medaille im Snowboard bei Paralympischen Spielen für Österreich überhaupt – ein historischer Erfolg!