Skiweltcup am Semmering

Ski-Spektakel am Zauberberg

Der Zauberberg am Semmering in Niederösterreich steht im internationalen Skiweltcupzirkus allen voran für eine im wahrsten Sinne des Wortes zauberhafte Kulisse, vor der im Zweijahresrhythmus (abwechselnd mit Liezen) die beliebten Damen-Skiweltcuprennen in den Weihnachtsferien ausgetragen werden. Das Ski-Spektakel mit spannenden Rennen – einem Riesentorlauf und einem Slalom – ist ein wahrer Publikumsmagnet, der tausende Ski-Fans auf den Semmering lockt. Insbesondere der bereits legendäre Nacht-Slalom am Zauberberg bereitet mit seiner fantastischen Atmosphäre unvergessliche Eindrücke. Diese magischen Tage, wenn sich die Elite des Damen-Skisports am Semmering in Niederösterreich für spannende Rennen versammelt, sollte man sich als Ski-Fan nicht entgehen lassen.

Das war der Skiweltcup am Semmering 2016…

2016 gab es eine Premiere am Zauberberg. Aufgrund der Absage des Riesentorlaufs in Courchevel übernahm der Semmering in Niederösterreich das Rennen und führte somit erstmals drei Ski-Rennen – zwei Reisentorläufe und einen Slalom – an drei aufeinanderfolgenden Tagen durch.  Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin schaffte einen Hattrick und konnte alle drei Ski-Rennen am Zauberberg für sich entscheiden.